TIBCO Spotfire Webcasts

Free Webcast

What’s New in Spotfire 5

Warranty Analytics with Spotfire and Teradata

Erhalten Sie einen Überblick über die kommenden Webcast's!

 


 

Recorded Webcasts

Lorienne S.A. stellt Lorik 3.0 auf der Intergeo 2010 in Köln vor!


September 2010

 

Berlin, 20. September 2010 - Lorienne S.A. schafft mit der 3.0 Version von Lorik neue Maßstäbe im Bereich der kartografischen Software. Mit neuem Interface und Verbesserungen im Bereich der Extraction Sets sowie der GIS Daten Verarbeitung setzt Lorienne S.A. abermals hochwertige Standards und steigert zugleich die Nutzerfreundlichkeit. Durch die Weiterentwicklungen in der Version 3.0 werden die beiden modularen Softwarelösungen LorikMapFactory und LorikGISPublisher noch effizienter und benutzer-freundlicher.

 

 

Pressemitteilung Dateigröße
PM_Lorienne_Intergeo_2010.pdf 37 KB

 

 

Das neue Interface von Lorik 3.0 bietet dem Nutzer mit verbesserten Symbolen und der Vereinfachung der Dialoge ein schnelleres und effizienteres Arbeiten. Der Nutzer benötigt viermal weniger Klicks um ein grafisches Template aufzubauen.

 

Weitere Neuerungen befinden sich in den Extraction Sets. Hier unterstützen unter anderem die automatische Namensgebung und Nummerierung der Extractions ein schnelleres und effizienteres Arbeiten. Um mehr Transparenz zu gewährleisten werden in Lorik 3.0 die Namen der einzelnen Extractions, sowohl im Multiple File Login Panel, als auch im Hauptfenster angezeigt.

 

Die Vereinfachung in der GIS-Daten Verarbeitung ermöglicht es, noch mehr Daten genauer und Zeit sparender zu verarbeiten. Der GISViewer öffnet sich nun in einem separaten Fenster, was dem Nutzer mehr Überblick verschafft und die Handhabung erleichtert. Im GISLink können einzelne Regeln in Regelsätzen sowohl aktiviert als auch deaktiviert werden. Die Platzierung von Richtungssymbolen wurde verbessert. Dort werden nun automatisch Größenanpassungen der Symbole vorgenommen. Mittels der algorithmischen Anreicherung mit neuen Platzierungsparametern verbessert Lorienne in der Software neben der Textsetzung auch die Platzierung. Verbesserungen der Textplatzierung an und auf Kreuzungen. Vermeidung von Textplatzierung im Kreuzungsbereich mit Curves höherer Priorität. Im Kreuzungsbereich von Curves gleicher Priorität wird der Text gesetzt, der sonst der größeren Anpassung bedurft hätte.

 

Die hochwertige Lorik 3.0 Software ist die derzeit einzige ihrer Art, die es dem Nutzer ermöglicht, einen durchgängigen Prozessablauf von der Erstellung bis hin zur Publikation der einzelnen kartografischen Erzeugnisse in einem System zu vereinbaren. Durch die verschiedenen Module kann Lorik 3.0 an die individuellen Bedürfnisse des Nutzers angepasst werden.

 

Für den deutschsprachigen Raum vertreibt die Gras GmbH die Lorienne Software und bietet darüber hinaus eine vollständige Beratung, sowie den First-Level-Support.

 

 

 

Am Messestand von Lorienne (Halle 11.1 Stand 1B.130) stehen Ihnen Jean-Pascal Butte und Sebastien Lanoe von der Firma Lorienne sowie Jörg Thomsen von der GraS GmbH, für weitere Informationen und eine Präsentation von Lorik 3.0 zur Verfügung.